Aconitum napellus - Berg-Eisenhut

Aconitum napellus  - Berg-Eisenhut
Aconitum napellus  - Berg-Eisenhut
Lieferzeit: ab KW 30
Art.Nr.: 10995 | AllgäuStauden
4,20 €
4,20 € pro Stück (1 Stück), Vierecktopf 0,5-Liter
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand
Anzahl In den Warenkorb

Pflanzensteckbrief

Bekannte, heimische Art, die in großer Variationsbreite vorkommt - sowohl in Flussniederungen wie auch in alpinem Gelände. Dabei bevorzugt die Pflanze ganz klar kühl-feuchte Plätze und nährstoffreiche, gerne lehmige Böden. In niederschlagsarmen bzw. trockenen Gefilden sollte der Berg-Eisenhut unbedingt halbschattig bis schattig (z.B. nordseitig von Gebäuden) platziert werden. Auf geeigneten Plätzen hingegen kann die Pflanze auch vollsonnig gepflanzt werden. Eine jährliche Kompostgabe ist immer willkommen. Als Zier- und Schnittstaude ist Aconitum napellus seit Jahrhunderten in Kultur, aber auch als Arzneipflanze wird der Eisenhut geschätzt. Wichtig zu wissen ist allerdings: Die Pflanze ist hochgiftig!
Bestäubt wird die helmartige Blüte überwiegend von Hummeln, die perfekt auf der Blüte landen und mit ihren langen Rüsseln leicht bis zum Nektar vordringen können. Nach der Blüte bzw. während der Samenreife beginnt die Pflanze einzuziehen. Bitte schneiden Sie die Pflanze aber nicht zu früh ab - das würde die Pflanze nur schwächen, denn: Es müssen erst noch neue Tochter-Knollen gebildet werden, aus denen die Pflanze im nächsten Jahr austreiben wird.

Aconitum napellus stammt aus biologischem Anbau (Bioland).

BlütenfarbeWir versuchen, die Blütenfarbe so genau wie möglich zu beschreiben. Aber bitte bedenken Sie: Farben unterscheiden sich deutlich je nach Tageszeit und Lichtverhältnissen!: dunkelblau 
BlütezeitHier geben wir die Monate an, in denen die Pflanze blüht.: Juni, Juli
LichtverhältnisseEiner der ganz ganz wichtigen Standortfaktoren!: sonnig, absonnig, halbschattig
HöheWir unterscheiden die Höhe der Pflanze (des Blätterhorstes) und ggfl. die Höhe der darüber "schwebenden" Blüten.: 120
LebensbereichWir orientieren uns bei den Angaben zum Lebensbereich an der Klassifizierung nach Hansen/Stahl bzw. Sieber.: Freifläche, Gehölzrand
BodenfeuchteNicht jede Pflanze liebt nasse Füße! Hier finden Sie Angaben dazu, wie feucht oder trocken die jeweilige Pflanze es gerne an ihrem neuen Standort hätte.: frisch, feucht
Trachtpflanze:Insektenweide
Winterhärtezone:Z4
GiftklasseManche Pflanzen sind giftig!

Wir unterscheiden 3 Giftklassen:
+ (giftig)++ (stark giftig)+++ (sehr stark giftig)
:
+++ (sehr stark giftig)
PflanzabstandDie Angabe vom Pflanzabstand in cm gilt für die Benachbarung von mehreren Pflanzen ein und derselben Art bzw. Sorte. Sollen unterschiedliche Pflanzen nebeneinander platziert werden, lässt sich der notwendige Pflanzabstand durch die Mittelung der jeweiligen Angaben bestimmen.: 40 cm
Familie:Ranunculaceae
Topfgröße/EinheitDer Buchstabe markiert die Topfform:
C = Container = Rundtopf
P = Pott = Vierecktopf
V = unten rund, oben eckig

Die Zahl gibt den Topfinhalt in Litern an.0,5 = ein halber Liter
:
Vierecktopf 0,5-Liter

Hier stellen Sie eine neue Frage zum Artikel

Ihre Frage:
Ihre E-Mail-Adresse (optional):
Sicherheitscode:Captcha
Sicherheitscode:
[Mehr]
Absenden
Übersicht   |   Artikel 2 von 5 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Staudenblitz ...
... heißt unser Newsletter, den wir in unregelmäßigen Abständen verfassen. Wenn Sie also auf dem Laufenden bleiben möchten, was bei AllgäuStauden, aber auch ganz allgemein in der Welt der Bio-Stauden so passiert, dann abonnieren Sie ihn doch, unseren Staudenblitz!
Interesse am Staudenblitz? Prima, freut uns!
Selbstverständlich können Sie sich jederzeit auch wieder vom Staudenblitz abmelden.
BIO! LOGISCH!
Alle unsere Pflanzen sind bio!
Unsere Stauden-Gärtnerei ist Mitglied im Bioland-Anbauverband.