Aquilegia - Akelei: immer fröhlich und einfach wunderschön

Wir führen ein ausgesprochen umfangreiches Sortiment an unterschiedlichen Akeleien in unserem Onlineshop, was durchaus unsere Liebe zu dieser Gattung widerspiegelt. Häufig aber bekommen wir zu hören: "Ach, Sie bieten Akeleien an? Da könnte ich Ihnen aushelfen, die vermehren sich so unbändig, die sind ja fast lästig!" Daraus entspinnt sich dann oft ein kleines Gespräch, denn: Ja, Akeleien sind sehr fortpflanzungsfreudig, aber man kann dieses Phänomen problemlos in den Griff bekommen. Und sich dann an dem erfreuen, wovon Akeleien wahrlich reichlich zu bieten haben: Denn Akeleien sind Stauden, die einen ganz besonderen Charme ausstrahlen. Irgendetwas zwischen altmodisch, charmant und trotzdem elegant. Dabei immer fröhlich und einfach wunderschön! Faszinierend ist auch die riesige Vielfalt, die die Gattung Aquilegia zu bieten hat – und genau das soll sich auch in unserem Akeleien-Sortiment widerspiegeln. Wir ziehen einfarbige und zweifarbige Typen heran, einfach- und gefüllt-blühende (z.B. aus der beliebten Barlow-Serie), welche mit und ohne Sporne, außerdem hohe und extrem niedrige Sorten, die für den halbschattigen Steingarten perfekt sind.

Alle Filter anzeigen
Filter zurücksetzen
Aquilegia atrata - Akelei
3,30 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Beinahe schwarz wirken die von braun- bis purpurviolett spielenden Blüten dieser in den Alpen heimischen Akeleien-Art. Sie ist ein zartes, aber zähes und nicht minder hübsches "Persönchen" - für das Umfeld von Gehölzen oder für Freiflächenpflanzungen.
V-VI
/
ca. 50 cm
/
sonnig
/
Aquilegia Caerulea-Hybride Kristall - Akelei
3,30 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Reinweiß, lang gespornt und vergleichsweise groß sind die Blüten von Aquilegia 'Kristall'. Als Caerulea-Sorte (mit nordamerikanischem "Blut") sind die Blüten anders als bei heimischen Arten eher aufwärtsgerichtet als nickend. Die Wirkung ist edel!
V-VI
/
ca. 30 cm
/
bis zu 60 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Aquilegia Caerulea-Hybride Maxi - Akelei
3,30 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Eine Akelei mit sehr großer Blüte, in kräftigem Gelb, mit langen Spornen und einer besonders anmutigen Blütenform. Als Abkömmling der nordamerikanischen Aquilegia caerulea sind die Blüten von 'Maxi' nach oben ausgerichtet und nicht nickend.
V-VI
/
ca. 30 cm
/
bis zu 70 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Aquilegia Caerulea-Hybride Rotstern - Akelei
3,30 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Zweifarbig, nämlich mit roten Kelchblätter und weißen Kronblättern, die in roten Spornen auslaufen, präsentiert sich Aquilegia 'Rotstern'. Blick man ins Blüteninnere erschließt sich die Namensgebung "Rotstern" sofort. Es zeigt sich ein herrlich geometrisch aufgebautes rot-weißes Sternenmuster!
V-VI
/
ca. 30 cm
/
bis zu 60 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Aquilegia canadensis - Kanadische Akelei
3,30 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Eine faszinierende Akelei - mit ganz besonderer Blütenfarbe. Zitronengelb und leuchtendes Rot geben eine gelungene Kombination ab. Auffällig ist außerdem die eher schmale Blüte und die langen Sporne.
V-VI
/
ca. 50 cm
/
halbschattig
/
Aquilegia flabellata Cameo-Rosa-Weiß - Miniatur-Akelei
3,70 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Hier haben wir es mit einem echten Akeleien-Zwerg zu tun! Sorten aus der Cameo-Serie werden tatsächlich nur 10-15 cm hoch! Damit wohnt ihnen ein völlig anderer Charakter inne, als man ihn gemeinhin für Akeleien im Kopf hat. Miniatur-Akeleien sind ideal für den Steingarten oder für Topfkultur.
V-VI
/
ca. 10 cm
/
bis zu 15 cm
/
absonnig
/
Aquilegia flabellata Spring Magic Hellrot-Gelb - Kleine Akelei
3,70 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Eine kleine Akelei mit ungewöhnlicher Farbkombination: Leuchtend hellrot gewanden sich die Sepalen wie auch Sporne, die Petalen (Kronblätter) gehen von den Spornen her in ein zartes Hellgelb über.
V-VI
/
ca. 15 cm
/
bis zu 30 cm
/
absonnig, halbschattig
/
Aquilegia viridiflora - Akelei, Chocolate Soldier
3,70 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Aquilegia viridiflora ist auch als 'Chocolate Soldier' im Handel. Diese spektakuläre und verkaufsfördernde Benennung der Wildart ist sicherlich der besonderen Blütenfarbe geschuldet und zugegebenermaßen treffender als der Artname "viridiflora".
V-VII
/
ca. 40 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Aquilegia vulgaris Barbaras Potpourri - Akeleien-Mischung
3,70 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 1-Liter
Ein Akeleien-Mix unterschiedlichster Farben und Formen im Spektrum Rosa-Rot-Violett - mit sehr nostalgischem, fröhlichem Charme.
V-VI
/
ca. 30 cm
/
bis zu 80 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Aquilegia vulgaris William Guiness - Akelei
3,30 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
'William Guinness' ist ein sehr interessanter "Eyecatcher" - nämlich nicht schrill in der Farbe, sondern auffällig durch stilvolle, elegante Zweifarbigkeit: Schwarzviolette Sepalen werden von weißgerandeten Petalen kontrastiert.
V-VI
/
ca. 30 cm
/
bis zu 60 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Aquilegia vulgaris - Akelei
2,90 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Akeleien faszinieren durch ihre besondere Blüteform. Die dunkelviolettblaue Aquilegia vulgaris ist hierzulande heimisch und verbreitet sich gerne durch Selbstaussaat.
V-VI
/
ca. 30 cm
/
bis zu 70 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Aquilegia Vulgaris-Hybride Black Barlow - Spornlose Akelei
3,30 €
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Aus der Gruppe der Barlow-Hybriden: Eine Sorte mit fast schwarzer Blütenfarbe. Die kugeligen Blüten sind stark gefüllt und haben keine Sporne - dabei sehr ausdrucksvoll und mit nostalgischem Charme!
V-VII
/
ca. 30 cm
/
bis zu 80 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 17 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
  • 2

Es sind heimische Arten (z.B. Aquilegia vulgaris und Aquilegia atrata) und welche mit Ursprung aus Asien (z.B. Aquilegia viridiflora und Aquilegia flabellata-Sorten) sowie Nordamerika (z.B. Aquilegia canadensis) mit von der Partie. Erstere blühen meist im Farbspektrum Violett-Blau-Rosa-Weiß und haben tendenziell kürzere Sporne, während die Nordamerikaner häufig Gelb oder Rot sind und längere Sporne aufweisen. Die meisten Akeleien haben nickende Blüten, es gibt aber auch Züchtungen, die eher aufwärts gerichtet blühen, hierzu zählen z.B. die recht großblütigen Aquilegia Caerulea-Sorten (mit nordamerikanischem "Blut"). Und dann bieten wir auch noch Semiaquilegia ecalcarata an, die Scheinakelei, eine nahe Verwandte der Akeleien, die lange der Gattung Aquilegia zugeordnet wurde.

Akeleien bilden pfahlartige Wurzeln aus, deshalb sollten sie möglichst schon als junge Pflanzen gesetzt werden, damit sie sich an Ort und Stelle etablieren können. Die Lebensdauer einer Pflanze beträgt zumeist einige Jahre. Extrem langlebig sind sie nicht. Hindert man die Pflanzen allerdings an reichlicher Selbstaussaat und schneidet frühzeitig zurück, wirkt sich dies in der Regel positiv auf die Lebensdauer der Pflanze aus. Apropos Selbstaussaat: Hat man verschiedene Arten und Sorten an Akeleien im Garten kommt es durch Kreuzungen in der Regel zu einer bunten Nachkommenschaft. Soll dies verhindert werden, gibt es nur zwei Alternativen: Entweder beschränkt man sich radikal in der Auswahl oder man muss konsequent vor der Samenreife zurückschneiden bzw. aufkommende Sämlinge rigoros entfernen. Der sortenechte Nachbau von bestimmten Sorten über Saat kann – sofern es sich nicht um gezielt gekreuzte F1-Hybriden handelt, welche wir nicht im Sortiment haben - nur durch isolierte Bestände erfolgen. Nachgezogene Pflanzen blühen übrigens meist erst im zweiten Jahr, da zur Knospenbildung ein kräftiger Kältereiz benötigt wird.

Was den rechten Standort angeht gilt folgendes: Die von uns angebotenen Akeleien-Arten und Sorten sind unkompliziert und pflegeleicht. Dennoch ist es immer von Vorteil zu wissen, in welchem Umfeld welche Akelei am Naturstandort wächst. So bevorzugt z.B. Aquilegia vulgaris einen tendenziell kalkhaltigen Boden und vergleichsweise kühle Standorte; steht sie zu trocken und heiß, bildet sich im Sommer gerne Echter Mehltau. Bei starkem Befall sollte das Laub zurückgeschnitten werden. Im Zweifelsfalle empfiehlt es sich, auf möglichst kühle Plätze zu pflanzen. Je sonniger der Standort, desto frischer sollte der Boden sein. Gut zu wissen: Akeleien mit nordamerikanischem "Blut" stehen gerne etwas wärmer und trockener als Aquilegia vulgaris. Dazu gleich noch ein intressantes Detail: Nordamerikanische Sorten haben nicht nur etwas andere Standortvorlieben und erweitern die bei uns übliche Farbpalette um die Aspekte Gelb-Orange-Rot. Die tendenziell sehr langen Sporne dieser Sorten machen sie in ihrer Heimat zumeist für Schwärmer und Kolibris interessant. Hierzulange sind es Hummeln (und nicht Bienen), die mit ihren vergleichsweise langen Rüsseln Aquilegia besuchen und bestäuben. Und wenn die Sporne gar zu lang oder die Rüssel zu kurz sind, erweisen sich Hummeln als erfinderisch. Sie beißen sich ihren Weg einfach frei, d.h. sie durchlöchern den Sporn der Akelei von außen und betreiben Nektarraub ohne zu bestäuben.

Der Vollständigkeit halber noch folgendes: Akeleien sind in allen Teilen (leicht) giftig.

Aquilegia - Akelei: Unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wie verwendet man Akeleien im Garten?

Akeleien werden gerne in naturnahen, romantischen oder „wild“ gestalteten Gärten gepflanzt. Aber auch in Steingärten machen sich Akeleien gut, dann v.a. Sorten der niedrigen Aquilegia flabellata.

Sind Akeleien mehrjährig?

Ja. Akeleien sind Stauden, wenn auch eher kurzlebige. Verhindert man die Selbstaussaat, in dem man frühzeitig zurückschneidet, wirkt sich dies in der Regel positiv auf die Lebensdauer aus.

Wie hält man Akeleien sortenecht?

Wenn man unterschiedliche Akeleien im Garten hat, kommt es durch Kreuzungen zu einer bunten Nachkommenschaft. Verhindert werden kann dies durch die radikale Beschränkung hinsichtlich der Sortenauswahl - oder indem man konsequent vor (!) der Samenreife zurückschneidet. Sollte man die Aussaat dennoch nicht 100%ig verhindert haben, hilft konsequentes Entfernen von Sämlingen.

Welchen Standort lieben Akeleien?

Akelei ist nicht Akelei. Für die weitverbreitete Aquilegia vulgaris und ihre Sorten aber gilt: sie liebt eher kalkhaltige Böden und vergleichsweise kühle Standorte. Je sonniger der Standort, desto frischer sollte der Boden sein.

Welche Pflegemaßnahmen sind notwendig?

Akeleien sind grundsätzlich unkompliziert. Am richtigen Standort gepflanzt benötigen sie keine spezifische Pflege; stehen Akeleien zu trocken und/oder zu heiß, kann sich im Sommer Echter Mehltau bilden. Bei starkem Befall kann man das Laub zurückschneiden.

Ist Akelei giftig?

Akeleien gehören zur Familie der Ranunculaceae (Hahnenfußgewächse) und sind leicht giftig.

Sind Akeleien für den Schnitt geeignet?

Ja, sehr gut sogar. Auf diesem Wege hält der Akeleien innewohnende Charme auch indoor Einzug.

Staudenblitz ...
... heißt unser Newsletter, den wir in unregelmäßigen Abständen verfassen. Wenn Sie also auf dem Laufenden bleiben möchten, was bei AllgäuStauden, aber auch ganz allgemein in der Welt der Bio-Stauden so passiert, dann abonnieren Sie ihn doch, unseren Staudenblitz!
Interesse am Staudenblitz? Prima, freut uns!
Selbstverständlich können Sie sich jederzeit auch wieder vom Staudenblitz abmelden.
BIO! LOGISCH!
Alle unsere Pflanzen sind bio!
Unsere Stauden-Gärtnerei ist Mitglied im Bioland-Anbauverband.