Corydalis - Lerchensporn

Liebe auf den ersten Blick ist es eher selten. Doch hat man sie etwas näher kennengelernt, die Gattung der Lerchensporne, vermag sie sehr wohl zu faszinieren.
Die frühe und kurze Blüte der heimischen Corydalis-Arten lässt sich in freier Wildbahn, in weitläufigen Parkanlagen oder naturnahen Gärten wunderbar genießen. Die große Verwandtschaft des Lerchensporn-Clans wartet jedoch auch mit auswärtigen Vertretern auf, die sich bestens für kleine Hausgärten eignen und dort wunderbar in Szene setzen lassen. Über viele Wochen, ja Monate hinweg bezaubern sie mit ihrem fein gefiederten, beinahe farnartigen Laub, den charakteristischen zygomorphen Blüten mit auffälligem Sporn und ihren teils recht spektakulären Farben. Vor allem das klare Blau mancher Sorten zieht dann die Blicke auf sich. Die Elternteile dieser „blauen“ Schönheiten sind oftmals Corydalis elata und C. flexuosa, beide in der Bergwelt Chinas in bis zu 3000 m Höhe beheimatet. Dementsprechend bevorzugen ihre Abkömmlinge auch eher kühle, nicht zu trockene, halbschattige, gerne humose Standorte. Auf passende Stellen gepflanzt sind sie hierzulande absolut problemlos und robust. Allzu große Hitze oder Trockenheit lässt sie jedoch eine Siesta einlegen, soll heißen, es kommt dann zu einer Blühpause, im Extremfall ziehen die Pflanzen auch vorzeitig ein.

Alle Filter anzeigen
Filter zurücksetzen
Corydalis cheilanthifolia  - Farn-Lerchensporn
Lieferzeit: innerhalb von 10 Tagen (bei Abholung sofort verfügbar)
4,20 €
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Wie Farnwedel wirken die filigranen Blätter dieses Lerchensporns. Farblich chanchieren sie von Grün im Frühjahr bis hin zu Rostbraun im Winter. Ein herrliches Schauspiel ist es, wenn sich ab Mai die goldgelben, langen Blütentrauben über das Laub erheben.
IV-VI
/
ca. 30 cm
/
bis zu 30 cm
/
absonnig, halbschattig, schattig
/
Corydalis flexuosa Blackberry Wine - China-Lerchensporn
5,50 €
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 1-Liter
Ein absolut überzeugender Dauerblüher für halbschattige Gartenpartien. Im Mai legt 'Blackberry Wine' so richtig los, allenfalls im Hochsommer gibt es eine Blühpause und dann geht es weiter, oftmals bis in den November hinein.
V-X
/
ca. 30 cm
/
halbschattig
/
Corydalis Hybride Korns Purple - Lerchensporn
4,80 €
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
'Korn's Purple' ist im Garten von Peter Korn (Süd-Schweden) durch Kreuzung verschiedener Corydalis-Arten (C. flexuosa, elata und capitata) entstanden.
Wir sind begeistert von diesem violettblauen und zugleich überaus robusten und stark wachsenden Neuzugang in unserem Lerchensporn-Sortiment.
V-VII
/
ca. 50 cm
/
halbschattig
/
Corydalis Hybride Spinners - Blauer Lerchensporn
Lieferzeit: innerhalb von 10 Tagen (bei Abholung sofort verfügbar)
4,20 €
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Wundervolle Farbe, herrlicher Duft und eine immense Wüchsigkeit zeichnen diesen blauen Lerchensporn aus. Man braucht sich also nicht zu sorgen, ein heikles Sensibelchen in den Garten zu holen.
V-VI
/
ca. 40 cm
/
halbschattig
/
Corydalis lutea  - Lerchensporn
Lieferzeit: innerhalb von 10 Tagen (bei Abholung sofort verfügbar)
3,70 €
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand
1 Stück, Vierecktopf 0,5-Liter
Ein Dauerblüher in leuchtendem Gelb. Aber auch das filigrane, dekorative Laub und der kugelige Blatthorst brauchen sich keineswegs zu verstecken. An zusagenden Standorte verbreitet sich die anpassungsfähige Pflanze über Selbstaussaat.
V-X
/
ca. 25 cm
/
bis zu 35 cm
/
sonnig, absonnig, halbschattig
/
Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Etwas aus der Reihe im Sortiment der gartenwürdigen Lerchensporne tanzt der aus Norditalien stammende Corydalis lutea, der Gelbe Lerchensporn. Er vermag sogar Mauerfugen und Felsspalten zu besiedeln, kommt also auf vergleichsweise trockenen Standorten gut zurecht. Botaniker ordnen ihn seit geraumer Zeit auch eher der Gattung Pseudofumaria als der Gattung Corydalis zu.
Was die gestalterische Verwendung im Garten angeht, lassen sich die Lerchensporne - ganz unabhängig von der korrekten Nomenklatur - mit ihren aparten Blüten und dem gefiederten Laub als rundum filigrane Gestalten einstufen. Und als solche geben sie wirkungsvolle Kontraste zu großlaubigen Nachbarn (wie Hosta, Heucherella), aber auch zu Gräsern ab.
Einziger kleiner Wermutstropfen: Lerchensporne werden gerne von Schnecken „heimgesucht“.
Die Vermehrung der Wildarten lässt sich bestens über Aussaat bewerkstelligen, wobei zu beachten ist, dass die Keimfähigkeit des Saatguts sehr kurz ist. Es wird also am besten sofort nach der Samenreife gesät. Die Sorten hingegen müssen vegetativ über Teilung „geklont“ werden.

Staudenblitz ...
... heißt unser Newsletter, den wir in unregelmäßigen Abständen verfassen. Wenn Sie also auf dem Laufenden bleiben möchten, was bei AllgäuStauden, aber auch ganz allgemein in der Welt der Bio-Stauden so passiert, dann abonnieren Sie ihn doch, unseren Staudenblitz!
Interesse am Staudenblitz? Prima, freut uns!
Selbstverständlich können Sie sich jederzeit auch wieder vom Staudenblitz abmelden.
BIO! LOGISCH!
Alle unsere Pflanzen sind bio!
Unsere Stauden-Gärtnerei ist Mitglied im Bioland-Anbauverband.