Der Verkauf vor Ort hat geöffnet, der Pflanzenversand aber macht aktuell eine Pause! Sie können gerne Ihre Bestellung aufgeben, der Pflanzenversand selbst aber startet erst wieder ab KW 34. Saatgut und Gutscheine verschicken wir wie gewohnt laufend; ebenso richten wir Bestellungen zur Selbstabholung kurzfristig her.

Rote Johannisbeere 'Sonette' ® - Ribes rubrum

Rote Johannisbeere Sonette ® - Ribes rubrum
Rote Johannisbeere Sonette ® - Ribes rubrum
Rote Johannisbeere Sonette ® - Ribes rubrum
Art.Nr.: 11621 | AllgäuStauden
10,20 €
10,20 € pro Stück (1 Stück), Vierecktopf 2-Liter
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand
Anzahl In den Warenkorb

Info für Ihren Einkauf vor Ort in Leutkirch-Weipoldshofen

Auf diesem/n Quartier/en bin ich zu finden:

Y18Y18

Eine Übersicht der Quartiere finden Sie hier.


Pflanzensteckbrief

Die rote Bio-Johannisbeere 'Sonette' ist eine spät reifende Sorte - und unter diesen eine hervorragende Wahl. Sie weiß mit dunklen Beeren an ausgesprochen schönen Trauben zu beeindrucken. Das Aroma kann mit kräftig mittelsauer gut umschrieben werden, die Erträge sind hoch.

Reife: Anfang August (spät)
Geschmack: kräftiges Johannisbeer-Aroma, mittelsauer
Wuchs: aufrecht

Alle Johannisbeer-Pflanzen (botanisch: Ribes rubrum) werden in unserer Gärtnerei in Weipoldshofen ausnahmslos nach Bio-Kriterien produziert. Die Sorte 'Sonette' entstammt der Züchtungsarbeit bei Lubera, deren Ziel es u.a. ist, Sorten zu entwicklen, die möglichst robust und tolerant bzw. resistent gegenüber Krankheiten sind und damit perfekt für den privaten Hausgarten geeignet sind.

Johannisbeeren können auf unterschiedliche Art erzogen werden - die üblichste Form für den Hausgarten aber wird wohl der Strauch sein. Heben Sie zunächst eine Pflanzgrube aus, etwa doppelt so groß wie der gelieferte Topf. Den Wurzelballen reißen Sie bitte v. a. bei Herbstpflanzung leicht auf (so etabliert sich der frisch gesetzte Strauch am neuen Standort leichter) und pflanzen Sie Ihre neue Johannisbeere so tief, dass der Wurzelballen zwischen 5 und 8 cm von Erde überdeckt wird. Achten Sie darauf, dass sich der Strauch zunächst aus nicht mehr als 5 Trieben aufbaut. Warum? Zum einen im Hinblick auf die Fruchtqualität, zum anderen aber vor allem i.S. biologischer Pflanzenschutzmaßnahmen; denn: Je luftiger der Strauch, desto weniger werden Pilzkrankheiten Ihre Johannisbeere in Beschlag nehmen. Mit zunehmendem Alter und entsprechender Entwicklung des Strauches können Sie dann bis zu 10 Triebe stehen lassen. Grundsätzlich aber gilt: Entfernen Sie jedes Jahr mindestens die ältesten 1 bis 3 Triebe.

Rote Johannisbeere 'Sonette' ® stammt aus biologischem Anbau (Bioland).

BlütenfarbeWir versuchen, die Blütenfarbe so genau wie möglich zu beschreiben. Aber bitte bedenken Sie: Farben unterscheiden sich deutlich je nach Tageszeit und Lichtverhältnissen!: weiß 
BlütezeitHier geben wir die Monate an, in denen die Pflanze blüht.: April, Mai
LichtverhältnisseEiner der ganz ganz wichtigen Standortfaktoren!: sonnig, absonnig, halbschattig
HöheWir unterscheiden die Höhe der Pflanze (des Blätterhorstes) und ggfl. die Höhe der darüber "schwebenden" Blüten.: 150
LebensbereichWir orientieren uns bei den Angaben zum Lebensbereich an der Klassifizierung nach Hansen/Stahl bzw. Sieber.: Beet
BodenfeuchteNicht jede Pflanze liebt nasse Füße! Hier finden Sie Angaben dazu, wie feucht oder trocken die jeweilige Pflanze es gerne an ihrem neuen Standort hätte.: frisch
Trachtpflanze:Insektenweide, Bienenweide
WinterhärtezoneIst diese Pflanze bei Ihnen winterhart? Die Winterhärtezone gibt Auskunft darüber.: Z5
Züchter:Lubera (CH)
Familie:Grossulariaceae
Topfgröße/EinheitDer Buchstabe markiert die Topfform:
C = Container = Rundtopf
P = Pott = Vierecktopf
V = unten rund, oben eckig

Die Zahl gibt den Topfinhalt in Litern an.
0,5 = ein halber Liter
1 = ein Liter
...
:
Vierecktopf 2-Liter

Kennen Sie die schon?

Hier stellen Sie eine neue Frage zum Artikel

Ihre Frage:
Ihre E-Mail-Adresse (optional):
Sicherheitscode:
Sicherheitscode:
[Mehr]
Absenden
Übersicht   |   Artikel 3 von 6 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Staudenblitz ...
... heißt unser Newsletter, den wir in unregelmäßigen Abständen verfassen. Wenn Sie also auf dem Laufenden bleiben möchten, was bei AllgäuStauden, aber auch ganz allgemein in der Welt der Bio-Stauden so passiert, dann abonnieren Sie ihn doch, unseren Staudenblitz!
Interesse am Staudenblitz? Prima, freut uns!
Selbstverständlich können Sie sich jederzeit auch wieder vom Staudenblitz abmelden.
Bioland Logo
BIO! LOGISCH!
Alle unsere Pflanzen sind bio!
Unsere Stauden-Gärtnerei ist Mitglied im Bioland-Anbauverband.